April 2012: 500 Jahre Beinkleid

Und wieder stellt Peter von Krusenstern ein neues Projekt auf die Beine, im wahrsten Sinne des Wortes, denn es soll die verschiedenen Beinkleider der letzten 500 Jahre zeigen.

Oft reicht ein Blick auf die Kleidung aus, um sie der richigen Zeit zuzuordnen. Besonders an Hosen, Röcken und Schuhen erkennt man den Wandel der Zeit. Was vor einigen Jahren noch total angesagt war, wird heute als Modesünde abgetan.

Ich musste daran denken, wie ich vor kurzem alte Fotos aus meiner Schulzeit anschaute:
den Pullover in die Hose gesteckt und einen weißen Nietengürtel in meiner Jeans mit Karottenschnitt. Heute undenkbar!

Und doch kommen manche „Sünden“ nach einigen Jahren wieder in Mode. Ich selbst trug damals oft Leggins in den schrillsten Farben. Besonders gerne trug ich pink oder violett. Und auch heute hab ich wieder eine lilafarbene Strumpfhose im Repertoir!

Deshalb hab ich mich im Projekt für die 80er/90er entschieden. Es war eine bunte und schrille Zeit, in der alles erlaubt war. Besonders Chucks waren zu dieser Zeit voll im Trend.

Mein Bild wurde kurz vor dem Jahreswechsel fertig. Ein guter Abschluss für das Jahr 2008!


April 2012

Bis auch hier wieder für jede Epoche ein Künstler gefunden wurde, bis alle Bilder gemalt waren und bis ein Platz für die Ausstellung gefunden wurde ist einige Zeit vergangen.
Peter hat im April als Ausstellungsort 2012 – Tiszaújváros / Ungarn gewählt. Hier einige Bilder (von Peter von K. zur Verfügung gestellt).

Weitere Bilder und Infos gibt es auf der Beinkleid-Homepage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.